Ortskundeprüfung

Gültig ab 1. November 2015

Die Ortskundeprüfung zum P-Schein ist eine rein theoretische Prüfung, die in Berlin seit dem 3. November 2014 von TÜV und DEKRA abgenommen wird.  Die Prüfungsgebühr beträgt 62,- Euro.

Die Prüfung besteht aus zwei Prüfungseinheiten, die nacheinander abgelegt werden. Grundlage für die Prüfung ist der Ortskundekatalog, in dem alle Prüfungsinhalte (Bezirke, Ortsteile, Straßen, Plätze, Objekte) enthalten sind.

a) Teil 1, bisherige schriftliche Prüfung

Die schriftliche Prüfung besteht aus 50 Multiple-Choice-Fragen am Computer, bei denen die richtigen Lösungen angeklickt werden müssen. Insgesamt müssen 45 Fragen komplett richtig beantwortet werden.
Es ist keine Zeitbegrenzung vorgegeben. Zur Prüfung kann ohne Anmeldung gegangen werden, jedoch teilt Ihnen nach Antragstellung das LABO (Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten) - Fahrerlaubnisbehörde  in der  Puttkamerstraße mit, wo Sie die Prüfung abzulegen haben (TÜV oder DEKRA). Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Es wird dann allerdings auch nochmals die Prüfungsgebühr von 62,-- Euro fällig.

Mögliche Fragen könnten wie folgt aussehen:

Frage nach Bezirken

Frage: Welche Bezirke liegen westlich von Charlottenburg-Wilmersdorf?

Antwortmöglichkeiten: Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg, Spandau, Steglitz-Zehlendorf

richtige Antwort: Spandau

Frage: Welche Bezirke liegen nördlich und südlich von Friedrichshain-Kreuzberg?

Antwortmöglichkeiten: Pankow, Mitte, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick, Neukölln

richtige Antworten: Pankow, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln

 

Frage nach Ortsteilen (Gefragt ist jeweils der Bezirk, in dem sich der gefragte Ortsteil befindet.)

In welchem Bezirk befindet sich der Ortsteil Ruhleben?

Antwortmöglichkeiten: Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick, Spandau

richtige Antworten: Charlottenburg-Wilmerdorf, Spandau

 

Frage: Bestimmen Sie die korrekten Kombinationen aus Begrenzungen des Eichborndamms. Klicken Sie nur die Antworten an, in denen alle Straßen bzw. Plätze direkt den Eichborndamm begrenzen.

  • Oranienburger Str./Am Nordgraben
  • Wilhelmsruher Damm/Autobahnabfahrt Eichborndamm aus dem Flughafentunnel
  • Kurt-Schumacher-Platz/Seidelstr.
  • Scharnweberstr./Miraustr.
  • Antonienstr./Wilhelmsruher Damm

richtige Antwort: Wilhelmsruher Damm/Autobahnabfahrt Eichborndamm aus dem Flughafentunnel

Welche Begrenzungen gehören nicht zur Landsberger Allee?

Antwortmöglichkeiten: Mollstraße, Platz der Vereinten Nationen, Lichtenberger Straße, Ferdinand-Friedensburg-Platz, Rue Montesquieu

richtige Antwort: Mollstraße, Lichtenberger Straße, Ferdinand-Friedensburg-Platz, Rue Montesquieu

Frage nach Plätzen (Gefragt sind immer die abgehenden Straßen oder Plätze vom gefragten Platz.)

Alexanderplatz 

Antwortmöglichkeiten: Otto-Braun-Straße, Karl-Marx-Allee, Alexanderstraße, Karl-Liebknecht-Straße, Grunerstraße

richtige Antworten: Alexanderstraße,  Grunerstraße, Karl-Liebknecht-Straße

Potsdamer Platz

Antwortmöglichkeiten: Gabriele-Tergit-Promenade, Ebertstraße, Leipziger Platz, Alte Potsdamer Straße, Bellevuestraße

richtige Antworten: Gabriele-Tergit-Promenade, Ebertstraße, Leipziger Platz, Alte Potsdamer Straße, Bellevuestraße

Frage nach Objekten (Gefragt ist die Straße oder der Platz, an dem sich der Haupteingang befindet.)

Wo befindet sich das Hotel InterContinental Berlin mit Hugos Restaurant?

Antwortmöglichkeiten: Landsberger Allee, Kurfürstendamm, Kantstraße, Potsdamer Straße, Budapester Straße

richtige Antwort: Budapester Straße

Wo befindet sich der Flughafen Schönefeld (SXF), Terminal A?

Antwortmöglichkeiten: Flughafenstraße, Europaplatz, Flughafenzubringer SXF über „Am Seegraben“, Manfred-von-Richthofen-Straße, Ballonfahrerweg

richtige Antwort: Flughafenzubringer SXF über „Am Seegraben“

 

b) Teil 2, die mündliche Prüfung

Im Anschluß an den bestandenen ersten Teil der Prüfung können Sie einen Termin für den zweiten Teil, die mündliche Prüfung, vereinbaren. In der mündlichen Ortskundeprüfung sollten Sie in der Lage sein, sämtliche zu lernenden Ortsteile, Plätze und Objekte auf dem kürzesten Weg zu verbinden. Alle zwischen Start- und Zielpunkt zu befahrenden Straßen müssen incl. Richtungsangaben in der Reihenfolge genannt werden, in der sie befahren werden.

Seit dem 2. Novemder 2015 werden leider auch Orte und Objekte in Brandenburg gefragt. Diese Zielfahrten haben ihren Startpunkt aber nur am Flughafen Tegel oder am Ostbahnhof Berlin. Es ist auch hier die kürzeste Strecke bis zur letzten zu befahrenden Straße in Berlin zu benennen. D.h. im Beispiel zum "Waschhaus Potsdam" ist die ... - Königsstraße / Glienicker Brücke anzusagen, danach ist keine Nennung der Straßen mehr nötig.
Es müssen zwei von drei Zielfahrtfragen richtig beantwortet werden.

1) Beispiel

Alexanderplatz nach Heiligensee
Alexanderplatz - Alexanderstraße - gerade Memhardstraße -  links Rosa-Luxemburg-Straße - rechts Dircksenstraße - rechts An der Spandauer Brücke - Hackescher Mark - gerade Oranienburger Straße -  rechts Friedrichstraße - Oranienburger Tor - gerade Chausseestraße - gerade Müllerstraße (Weddingplatz, Leopoldplatz) - gerade Scharnweberstraße (Kurt-Schumacher-Platz) - gerade Seidelstraße - rechts Auffahrt Autobahn - Autobahn Tegel (A 111) -  Ausfahrt Schulzendorfer Straße -  links Schulzendorfer Straße - rechts Ruppiner Chaussee - am S-Bhf. Heiligensee, Ost-Eingang halten

2) Beispiel

Hellersdorf nach Moabit
[Zossener Straße Ecke Stendaler Straße] Zossener Straße - links Stendaler Straße -  links Landsberger Chaussee – links Landsberger Allee – gerade Platz der Vereinten Nationen – gerade Mollstraße – gerade Torstraße (Rosenthaler Platz) – Oranienburger Tor – gerade Hannoversche Straße – gerade Hessische Straße – links Invalidenstraße – rechts Alt-Moabit [Alt-Moabit / Stromstraße]

Wenn Sie diese Zielfahrten so vortragen könnten, hätten Sie die Ortskundeprüfung bestanden.